IGV Erfolgsstory

[FOODTECH BT • 08.05.2015]

Der modular aufgebaute Lehrgang TECHNISCHER BÄCKER ist eine Erfolgsstory der IGV GmbH. 

Die inhaltliche Gestaltung des Lehrgangs trifft genau die Wünsche von Industrie und Handwerk. Er vermittelt ganzheitlich die technologische Prozessabfolge, beginnend mit den Anforderungen an die zu verarbeitenden Rohstoffe bis zur Auswertung der Gebäckqualität einschließlich Fehlerbetrachtung.

Ausgehend von den Erfahrungen der Teilnehmer werden Möglichkeiten zur Optimierung der Herstellungsprozesse aufgezeigt und dabei auch neueste Ergebnisse aus der Forschung und Entwicklung einbezogen. Theorie und Praxis wechseln einander ab.

Bei der Vermittlung aktueller Themen z. B. bei besonderen Rohstoffen oder gesetzlichen Regelungen kooperiert die IGV GmbH mit Fachexperten.

Das Modul 1: Weizenteige wird von folgenden Fachreferenten unterstützt

Zu den Kernkompetenzen des IGV gehören die Fermentation, die Teig- und Massebe- und -aufarbeitung, das Kühlen und Gefrieren sowie der Backprozess und finden vor allem in praktischen Demonstrationen/Übungen Eingang in den Lehrgang.

Auch das Modul 2: Roggenteige wird von Prof. Dr. Freund mit der Vermittlung von Schwerpunkten wie Spezialbrote und Verpackung  begleitet. Die Schwerpunkte Backmittel, IGV-Roggenverfahren, Backprozess und Backtechnik, Umwelt und Energie, Kneten, Aufarbeiten werden in diesem Modul durch die Kompetenzen der IGV Experten abgebildet.

Die auf 16 begrenzte Teilnehmerzahl der jeweiligen Module ermöglicht die individuelle Betreuung jedes Einzelnen in Theorie und Praxis. Das ist sicher auch mit ein Grund für die erfolgreiche  Etablierung dieses Lehrgangangebotes.