Förderhinweis: Die folgenden Maßnahmen werden durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert. Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist Europas wichtigstes Instrument zur Förderung der Beschäftigung. Er fördert die Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt, unterstützt die Menschen beim Zugang zu besseren Arbeitsplätzen und bei der beruflichen Bildung und Qualifizierung.

ILB-Förderprogramm: Brandenburger Innovationsfachkräfte


„Stipendium für eine Abschlussarbeit für ein betriebliches Innovationsprojekt“
Antragsnummer: 85021319
Laufzeit: 15.08.2017 – 14.02.2018

Thema der Masterarbeit

Ausarbeitung und Implementierung eines Produktmanagement-Konzeptes im Bereich Marketing/Instrument: Produktpolitik für den dynamisch wachsenden Bereich „Vegane und proteinreiche innovative Lebensmittel“ vorrangig im B2B-Bereich

Die Stipendiatin übernimmt Aufgaben im Rahmen der Masterarbeit:

  • Analyse des Zielgruppenverhaltens im industriellen Bereich (B2B)
  • Konzeption, Einbindung und Platzierung digitaler Inhalte auf unserer Unternehmenswebseite
  • Konzeption und Erstellung eines B2B-Katalog sowie das Texten von B2B-Inhalten
  • Konzeption und Erstellung weiterer werberelevanter Informationsträger und deren Platzierungsmöglichkeiten im operativen Prozess
  • Die Berücksichtigung lebensmittelrechtlicher Inhalte im Rahmen von Spezifikation, Rückverfolgbarkeit und der Kennzeichnung proteinreicher Produkte
  • Vorschläge für Produktions-Programm-Aspekte (Tiefe und Breite, strategische Ausrichtung und Planung von Produktentwicklungs-Inhalten)
  • Den Transfer der Ergebnisse in den Bereich IGV FOODTECH und in den praxisrelevanten Teil der Masterarbeit gemeinsam mit dem Mitarbeiter GRAFIK/KOMMUNIKATION/DESIGN und dem Produktmanagement Proteinprodukte

„Beschäftigung eines Innovationsassistenten“
Antragsnummer: 850115054
Laufzeit: 16.11.2016 – 15.11.2017

Mit der Stelle der Innovationsassistentin „Kosmetikentwicklung“ im Bereich PLANTECH werden  die Produkte der IGV eigenen Kosmetikserie Aquaflor bezüglich der verwendeten Rohstoffe und Rezepturen optimiert und die Produkte werden entsprechend den Anforderungen des Lebensmitteleinzelhandels zum Verkauf hergestellt. Die Produktentwicklungen werden sowohl den Richtlinien der aktuell geltenden EU-Kosmetikverordnung Nr. 1223/2009, als auch den Richtlinien für echte kontrollierte Naturkosmetik entsprechen.

Um Naturkosmetik und konventionelle Kosmetik voneinander abzugrenzen, wurden Standards und Labels mit unterschiedlichen Anforderungen entwickelt, die die unterschiedlichen Ansprüche der Konsumenten abbilden. Die Herstellungstechnologie wird bezüglich der neuen Rohstoffe angepasst, Haltbarkeitsuntersuchungen werden durchgeführt sowie aktualisierte Produkt-Dokumentationen erarbeitet.


Förderhinweis: Das folgende Projekt wurde unterstützt durch Fördermittel des Landes Brandenburg und der Europäischen Union. Es wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

ILB-Förderprogramm: ProFit Brandenburg


„Entwicklung funktioneller Lebensmittel auf Basis innovativer Protein angereicherter Extrakte“
Antragsnummer: 80168329/80168330
Laufzeit: 01.06.2016 – 30.11.2018

Im Focus des Projektes steht die Entwicklung von funktionellen Lebensmitteln, deren Funktionalität auf innovativen Protein angereicherten Wirkstoff-Extrakten basiert. Die Protein angereicherten Extrakte sollen aus Algen und Pflanzen wirtschaftlich verfügbarer Quellen gewonnen werden und das komplette Spektrum der essentiellen und semi-essentiellen Aminosäuren mit hoher biologischer Wertigkeit aufweisen.

Damit schließt die Zielstellung sowohl die Entwicklung von Extraktions- und Aufarbeitungsverfahren zur effizienten Gewinnung Protein angereicherter Extrakte, als auch die Entwicklung von ausgewählten funktionellen Lebensmitteln auf Basis dieser Extrakte ein:

  • Proteinreiche Algenpastille
  • Proteinreicher Frucht-Gemüse-Riegel
  • Proteinreiches Algen-Mate-Getränk

Die innovativen Produkte sollen durch ein vollständiges Aminosäurespektrum hoher biologischer Wertigkeit einen nachweislichen Effekt „über die übliche Ernährung hinaus“ bieten, die Nahrung sinnvoll ergänzen und gleichzeitig die Gesundheit des Konsumenten komplex fördern.